Stuhleck und Zauberberg am Semmering

Zwei Skifahrer genießen den Ausblick vom Stuhleck auf die verschneite BergweltStuhleck, © TRV Hochsteiermark, Foto: Tom LammNur rund 100 km von Wien und Graz entfernt ist das Stuhleck in ca. einer Stunde bequem mit dem Auto, dem Zug oder per Bus zu erreichen. Entfernung von St. Barbara – Wartberg: 25 km.

Das Stuhleck ist eines der beliebtesten Tagesskigebiete Österreichs. Einem spontanen Tagesskiausflug steht nichts im Wege. Es erwarten Sie zwei modernste 6er-Sesselbahnen, zwei 4er-Sesselbahnen, sechs Schlepplifte, 24 km ausgezeichnete Abfahrten, eine gut beleuchtete Nachtpiste, eine tolle Rodelbahn, vier spektakuläre Snowparks, eine SnowTubingbahn, gute Lokale und vieles mehr! Erholung, Sport und Spaß für die ganze Familie!

Der Zauberberg Semmering bietet den Wanderwegen ein abwechslungsreiches Freizeiterlebnis in den Wiener Alpen. Ausgehend von der Talstation der Kabinenbahn eröffnen sich verschiedene Touren, um die Wunderwelt der Zauberberge zu entdecken. Der höchste Punkt am Zauberberg bietet die Dr. Erwin Pröll – Milleniumswarte. Hier erstreckt sich ein unvergleichbare Panoramablick über das Semmering-Rax-Schneeberg Gebiet bis hin zum Wiener Becken.

Der steirische Bahnwanderweg ist ein Weg für die ganze Familie. Der Semmeringbahnwanderweg wird als Themenwanderweg geführt - Peter Rosegger begleitet den Wanderer und trifft dabei bedeutende Zeitgenossen. Auf dem Weg erfahren Sie alles Wissenswerte zum Semmering und dessen Bedeutung von einst und heute.

Der Weg ist rund 17 km lang und führt direkt vom Bahnhof Semmering (Anschluss an den Bahnwanderweg auf niederösterreichischer Seite) auf die Hochstraße, auf die alte Reichsstraße entlang, durch Wälder und Wiesen von Steinhaus (Ortskern) und Spital am Semmering (Pfarrkirche, Bahnhof, Zatzka Villen, Grautschenhof, Edlach) und bis zum Südbahnmuseum am Bahnhof Mürzzuschlag.

Der Bikepark Semmering bietet auf 12 km ein umfangreiches Angebot für Familien bis hin zum Profi – Biker. Die Höhendifferenz aller Strecken beträgt 350 Meter, da alle denselben Ausgangs-und Endpunkt haben.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.